empathiegespräche für eine/einen



Sie erzählen frei von der Leber weg, was Sie bewegt. Ich höre und frage nach, achte
und respektiere Ihr Denken und Fühlen ohne es zu bewerten.

Wichtig ist, dass Sie mit sich selbst verbunden sind, mit ihren Gefühlen und
Bedürfnissen, mit ihrer inneren Lebendigkeit hinter allen Erwartungen
und Urteilen. So ergeben sich neue Sichtweisen und so eröffnen sich neue Wege.